Home > Sennestadt > Radtouren > Bad Salzuflen

Vortrags-Reihe "Radtouren für Sennestädter" - 1.Teil: 2010 

Halbtages-oder Tagestour: Bad Salzuflen 

Tourenbeschreibung
Die Fahrt nach Bad Salzuflen kann man sowohl als Tages- als auch Halbtagestour einordnen. Denn zum einen gibt es in Bad Salzuflen viel zu erkunden. Zum anderen ist diese Tour mit seinen gut 120 Meter Höhenunterschied gleich zu Anfang wegen der Überquerung des Teutoburger Waldes für manchen recht anspruchsvoll.
Wer sich daran wagt, von Sennestadt auch mal nach Norden zu fahren, erobert sich ganz neue Möglichkeiten, denn hat man erst einmal Asemissen erreicht, dann locken ja auch
  • Lage (von Sennestadt aus 21 km),
  • Vlotho an der Weser (42 km),

oder einfach mal wunderschöne Trainingsrunden

  • im nordlippischen Bergland,
  • auf den kleinen Selberg oder den Bonstapel
  • und und und.
Wie kommt man nun von Sennestadt am einfachsten nach Asemissen? Auf jeden Fall müssen wir den Königshof an der Straße zwischen Hillegossen und Oerlinghausen erreichen. Zwei Möglichkeiten werden beschrieben:
  • Markengrund, ein Schotterweg mit kräftiger Steigung, dann nach Osten auf dem Hermannsweg bis zu dem kleinen Einschnitt durch den Mittelkamm des TW, um auf die Kreisstraße Hillegossen­Oerlinghausen zu kommen. Dort noch ein paar Meter nach links.
  • Senner Hellweg, nach links abbiegen zu Haus Neuland, man erreicht den Menkhauser Bach und fährt oberhalb des ehemaligen Gasthauses Schopketal zur Kreisstraße. Er hat nun einen etwas größeren Weg Richtung Hillegossen vor sich, bis er auch an den Abzweig runter nach Lippe kommt.

Beim Abzweig vor dem Königshof führt nach unten die Gräfinghagener Straße, dann überquert man die B66 auf der Radlerbrücke und sofort nach Überqueren der Bahnlinie nach rechts. Noch 1,5 km durch ein landschaftlich sehr schönes Gebiet mit Fuß-Rad-Wegen oberhalb eines Gewerbegebiets und schon ist man im Zentrum von Asemissen.

Hinter dem Kreisel in Asemissen sucht man den kleinen Fuß- und Radweg am Eselsbach. Am Ende dieses hübschen Wegs ist nun für die Radler auch schon Bad Salzuflen ausgezeichnet ­ nach links geht es.

Immer links der Werre über Leopoldshöhe nach Bad Salzuflen. Es geht immer mal 30 Höhenmeter runter und dann auch wieder 30 hoch, weil wir nach und nach verschiedene Westzuläufe der Werre überqueren. Bei Gut Milse überqueren wir die “Windwehe", fahren dann nach Leopoldshöhe hinein, das oben liegt (am Platz vor der Kirche gibt es seit letztem Jahr einen schicken Café-Imbiss), dann wieder hinunter.

Bei Gut Hovedissen überqueren wir wieder einen landschaftlich wunderschönen Bach. Auf Gut Hovedissen sitzt ein international tätiges Unternehmen, das aus dem Rittergut derer von Borries hervorgegangen ist und sich nun schon seit über 150 Jahren einen guten Namen als Zucht- und Saatbetrieb gemacht hat. Hier wurde 1849 die Walzenform der Runkelrübe erfunden und ist seitdem ein Exportschlager.

Und wieder steigt es an und wieder geht es auf einem kleinen Weg zu einer kleinen Brücke und dann durchfahren wir die Siedlung Wülferheide. Ein Schild am Weg weist zum Hofcafé in der Straße “Zum Tellbusch". Dieses Hofcafé gehört zum Trabergestüt Diekhof und ist auch sehr zu empfehlen. Leider hat es nur freitags bis sonntags ab 14 Uhr geöffnet. (Gruppen auf Anfrage, Tel. 05222-795784). Vielleicht sollte man sich seinen Ausflugstag nach diesen Öffnungszeiten aussuchen!

Wülferheide geht merklos über in Wülfer. Hier ist wieder ein Bach zu überqueren, nämlich der Bexterbach. Dank einer Unterführung geht es kreuzungsfrei unter der L 712 wieder hoch. Durch die Salzufler Ortsteile Knetterheide und Aspe werden wir nun ins breite Tal der Werre gelenkt.

Diese Einfahrt nach Bad Salzuflen gehört zu den schönsten Abschnitten unserer Tour. Beim Freibad mündet die Salze in die Werre, und wir Radler münden in die Autowildnis: Auf der 4-spurigen Landesstraße, die das Zentrum von Bad Salzuflen umfährt, müssen wir nämlich 300 Meter bis zur Straße “Ostertor" durchhalten, bis wir uns nach links in die Innenstadt von Bad Salzuflen retten können.

Nun sind wir im historischen Zentrum von Bad Salzuflen. Nun hat man mehrere Möglichkeiten: Altstadt anschauen mit einer Fülle sehenswürdiger Bauwerke, an der Salze spazieren gehen, die Einkaufszone zwischen Salzmarkt ­ Lange Straße und Kurzentrum besuchen oder weiter in das berühmte Kurzentrum von Bad Salzuflen, den großen Kurpark, der nahtlos übergeht in ein Wanderparadies mit Dutzenden Wanderwegen. Oder weiterradeln, zum Beispiel an die Weser. Es sind nur noch 14 km bis Vlotho. Aber weitere Berge warten.  

 
Sehenswürdigkeiten, Einkehrmöglichkeiten
 
 
Routenplan, Höhenprofil

Bad Salzuflen auf einer größeren Karte anzeigen
Höhenprofil

Streckenlänge     28 km
Tiefster Punkt      70 m
Höchster Punkt  250 m
Höhenmeter       260 m

Download der GPX-Datei des Routenverlaufs
 
Bilder
   
Bilder (noch einfügen) Markengrund Eselsbach Gut Hovedissen  Bad Salzuflen
Weiterführende Links
   

Diese Seite wurde zuletzt am  08. Januar 2011  aktualisiert Bei fehlenden Navigationsleisten: Home