Home > Sennestadt > Radtouren > Infrastruktur

Vortrags-Reihe "Radtouren für Sennestädter" 

Beschreibung der Fahrrad-Infrastruktur

In diesem Kapitel wird versucht, aus Sicht eines Sennestädter Radtouren-Fahrers die Möglichkeiten und Hilfsmittel zu beschreiben, die er in seinem unmittelbaren Umfeld für seine Tourenplanung und Durchführung vorfindet. Damit stehen nicht nur die konkret vorgestellten Radrouten zur Verfügung, sondern eine ganze Reihe von weiteren Möglichkeiten für eine individuelle Planung.
 
NRW-Radwege-Beschilderung
Das Radverkehrsnetz NRW verbindet alle Städte und Gemeinden des Landes mit einer einheitlichen Wegweisung für den Radverkehr. Die Zentren der Kommunen sowie die Bahnhöfe werden auf möglichst kurzen und direkten Wegen miteinander verknüpft. Es handelt sich um ein Netz, das primär dem täglichen Bedarf dient, z.B. für Fahrten zur Arbeit oder zum Einkauf. Zusätzlich berücksichtigt es die Belange des Freitzeitradfahrens, indem dieses Netz um hochwertige und überregionale touristische Routen ergänzt wird.
 
Radkarten
Hier wird vor allem auf die Informationsseite "Radkarten" des ADFC-Bielefeld hingeweisen
 
Verschiedene Kartenübersichten
Mit Hilfe verschiedener Übersichten können weitere Möglichkeiten für den engagierten Tourenfahrer verdeutlicht werden:
 
  • durch Aufzeigen der überregionalen Radwege (Themenradwege), die unsere Region berühren
  • durch den Hinweis auf die 10 Bielefeld-Radwege in den verschiedenen Stadtbezirken.
  • durch eine grobe Abschätzung erreichbarer Ziele mittels eines Kreises um Bielefeld/Sennestadt
 

Nicht auf den Karten sind weitere mögliche Routen:

  • Sparrenweg
  • Sennestadt-Rundwanderweg
  • ...

 

Senne - Die Natur mit dem Rad erleben
von Thomas Kiper, Peter Rüther und Christian Venne
 
Das Radwanderbuch erschließt den Landschaftsraum Senne zwischen Bielefeld und Paderborn, zwischen Augustdorf und Delbrück in 8 + 1 Rundrouten, je zwischen 32 und 46 km plus dem Senne-Parcours Hövelhof (63 km). Der Routenverlauf wird sehr genau in Worten beschrieben. Genaue und anschauliche Karten ergänzen diese Anleitung. Fast ausschließlich führen die Routen über ruhige, manchmal sogar einsame Wald-, Feld-, Rad- und Wirtschaftswege. Stets ist die Wegebeschaffenheit mit angegeben. Alle 9 Routen können an einem Bahnhof der Sennebahn begonnen werden. Weitere Infos: Ausflugsgaststätten, Spiel- und Rastplätze, zahlreiche Tipps. 

Bielefeld-Radwege
 
Die Bielefeld-Radwege BI_1 bis BI_10. Die Wege 7 und 8 sind von Sennestadt aus besonders gut erreichbar


Aus dem ADFC-Text:
"Im Jahre 1983 wurden die BI-Wege erstmals eingerichtet, in der Radwanderkarte „Bielefeld und Umgebung“ dargestellt und in einem Begleitheft beschrieben. Konzipiert wurden die Wege von den Bielefelder ADFC-Mitgliedern Michael Mertins und Hajo Langer sowie von Heinrich Hamels aus Quelle. Fünf Wege wurden damals zügig ausgeschildert, die Schilder für die übrigen fünf Wege blieben allerdings 12 Jahre auf dem Bauhof der Stadt liegen!"
Themen-Radwege  (durch Sennestadt und Bielefeld)
 

 
In der weiteren Umgebung:   Emsradweg  und Landes-Gartenschau-Route (Paderborn-Lünen)

Erreichbarkeiten von Sennestadt aus

Die von Sennestadt aus in einem Tag erreichbaren Orte werden durch einen Kreis in einer Übersichtskarte ermittelt. In der Mitte des Kreises liegt Bielefeld, bzw. Sennestadt. Der Kreis zeigt die Erreichbarkeiten
 

  • im Norden:  Osnabrück, Dümmer, Minden/Petershagen
  • im Osten:    Hameln, Höxter
  • im Süden:   Soest, Arnsberg, Möhnesee, Brilon
  • im Westen: Hamm, Münster 

Diese Seite wurde zuletzt am  25. März 2010  aktualisiert
Bei fehlenden Navigationsleisten: Home